Die Liedertafel lädt zur zweiten Tafelrunde

Nach dem großen Erfolg mit der ersten Tafelrunde im Jahr 2017 kommt es am Samstag, den 30. März 2019 zur Neuauflage des abwechslungsreichen Konzertes.

An diesem Abend stellen sich die Sänger wieder in ihrer gesanglichen Vielfalt dar. So wird neben der Liedertafel auch das inzwischen etablierte Liedertäfelchen auftreten. Zusätzlich sind einzelne Sänger mit Solovorträgen vertreten. Der Dirigent des Abends, Thomas Bröcher, wird das Hallelujah von Leonard Cohen zu Gehör bringen. Roberto Lange und Domenico Greco singen zu Gitarrenklängen italienische und internationale Songs.

Anders als vor zwei  Jahren, als ausschließlich Ensembles und Solisten unter Beteiligung von Sängern der Liedertafel auftraten, hat der Chor in diesem Jahr den talentierten gemischten Chor Stimmwerk Ottfingen, der sich ebenfalls unter der Leitung von Thomas Bröcher befindet, an die Tafel geladen.

Die Liedertafel eröffnet das Programm mit dem Kyrie von Piotr Janczak. Im weiteren Verlauf wird neben klassischer Chorliteratur, ein großes Spektrum des vierstimmigen Gesangs, bis hin zu aktuellen A-capella-Kompositionen dargeboten.

Für die Zeit nach dem offiziellen Konzertteil konnten die Musiker der Egerlandbesetzung der Freiwilligen Feuerwehr Drolshagen gewonnen werden, die den gemütlichen Part des Abends im Wechsel mit weiteren Thekengesängen gestalten werden.
Das St. Clemens-Haus wird für dieses Konzert wieder mit Tischen und Stühlen bestückt, an denen während des Abends Bewirtung mit leckerem Fingerfood und Getränken stattfindet. Ergänzt um eine zusätzliche Theke und Stehtischbereiche, wirdeine gemütliche Wirtshausatmosphäre geschaffen, die zum Verweilen einlädt. Die Theke fungiert dabei gleichzeitig als Auftrittsort für die darbietenden Solisten, so dass die Gäste von zwei Bühnen besungen werden. Die Veranstaltung beginnt um 19:30 Uhr (Einlass ab 19:00 Uhr).

Die besondere Gestaltung lässt eine nur begrenzte Anzahl von Gästen zu, der Kartenvorverkauf hat bereits begonnen. Wer sich das Konzert nicht entgehen lassen will, sollte schon bald bei Bürotechnik Schürmann, der örtlichen Volksbank oder bei den Sängern der Liedertafel eine Eintrittskarte (12,50 €) erwerben.

Die Sänger der Liedertafel auf der Bühne im "Gläsersaal" in der Siegerlandhalel beim Meisterchorsingen 2016

MGV Liedertafel erneut „Meisterchor“

Eine intensive Probenwoche lag hinter den Sängern der „Liedertafel“ aus Drolshagen, als sie am Sonntagmittag die Bühne im „Gläsersaal“ der Siegerlandhalle betraten. Die vier Stücke, welche nach strengen Richtlinien ausgewählt wurden, beherrschten die 33 angereisten Männer unter dem Dirigat von Thomas Bröcher natürlich – und dennoch war eine gewisse Nervosität nicht von der Hand zu weisen. Hierzu trug natürlich auch bei, dass am Vortag gleich 5 Chöre den Meisterchortitel nicht ersingen konnten. Der Chorverband NRW hatte einige Regelungen des Meisterchorsingens geändert, und auch die Bewertung der Vorträge erfolgt inzwischen strenger als in den vergangenen Jahren. Man will ganz gezielt dem Vorurteil entgegenwirken, dass beim Meisterchorsingen „jeder durchkommt“.
Darum war die Erleichterung bei der Drolshagener Liedertafel umso größer, als sie nach ihrem Auftritt in der ersten Pause die Information bekamen, dass alle Chöre aus dem ersten Block bestanden hatten. Bis zur Ergebnisbekanntgabe dauerte es zwar noch etwas, doch das Warten lohnte sich: dreimal „sehr gut“ und einmal „gut“ wurden von der Jury verkündet und gaben den Sängern allen Grund, ihren Titel zu feiern, den sie nun weitere 5 Jahre führen dürfen.

Die Sänger der Liedertafel auf der Bühne im „Gläsersaal“ in der Siegerlandhalel beim Meisterchorsingen 2016